Nicht in die Schultüte gelegt

19.900013

EUR 19,90

inkl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

Art.Nr. 9783863311667

Gewicht 1,00 KG

Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl

Das Lernmaterial „Nicht in die Schultüte gelegt“ umfasst:

- pädagogische Handreichung, 72 S., geb., 2farb. mit Abb./Kopiervorlagen, Kurzbiografien der ZeitzeugInnen, Vorschlägen zur        U...

Nicht in die Schultüte gelegt

Das Lernmaterial wurde in Zusammenarbeit dem Anne-Frank Zentrum und dem Fachbereicht Grundschulpädagogik der Humboldt Universtät Berlin entwickelt. Auf den stabilen Karteikarten finden sich thematisch strukturierte Teile aus 7 Biografien von Menschen, die in der Zeit zwischen 1933 und 1942 in Berlin gelebt und aufgrund ihrer jüdischen Religionszugehörigkeit Verfolgung erlebt haben. Der zeitliche Rahmen ist bewusst auf das Jahr 1942 begrenzt. Die Autoren haben das Jahr 1942, in der jüdischen Schulen schließen mussten als "symbolisches Ende des Alltags" der Kinder gesetzt.

Die Karten sind auf der Vorderseite mit Auszügen aus Briefen oder Interviews sowie Fotos gestaltet und können so als Quelle behandelt werden. Auf der Rückseite werden verschiedene methodische Zugänge angeboten.

Das Lernmaterial „Nicht in die Schultüte gelegt“ umfasst:

- pädagogische Handreichung, 72 S., geb., 2farb. mit Abb./Kopiervorlagen, Kurzbiografien der ZeitzeugInnen, Vorschlägen zur  Unterrichtsgestaltung und Empfehlungen. Weiterhin enthalten ist ein umfangreiches Glossar.

- 69 Karten A5 „Geschichten“ aus 7 Biografien zu 11 Themen

- 16 Karten A5 „Umgangsweisen“

- 10 Karten A5 „Kinderrechte“

- stabile Pappbox 31 x 22 x 3 cm, Gesamtgewicht 1,45kg

ISBN 978-3-86331-166-7   |   EUR 19,90

0 Bewertung(en)

Bewertung schreiben